Tourismus-Marketing Sachsen-Anhalt GmbH

Tourismus-Marketing Sachsen-Anhalt



GETEC green energy

8. September – Tag des offenen Denkmals


Bundesweit wird seit 1984 alljährlich an einem Sonntag im September zum Tag des offenen Denkmals eingeladen. Dieser Tag ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days. An ihm präsentieren Einrichtungen und Institutionen oftmals Gebäude und Orte, die die meiste Zeit des Jahres dem interessierten Gast verborgen bleiben. Nach Angaben der Deutschen Stiftung Denkmalschutz werden in diesem Jahr etwa 7.500 historische Gebäude, archäologische Stätten, Gärten und Parks geöffnet sein. Unter dem Motto „Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“ stellt der Denkmaltag in diesem Jahr die zentralen Fragen der Denkmalpflege in den Mittelpunkt: Was ist wert, erhalten zu werden und weshalb? Was macht Denkmale unbequem, wann und für wen?

Die Kulturstiftung DessauWörlitz öffnet an diesem Tag das Pantheon in den Wörlitzer Anlagen, das durch das Hochwasser im Jahr 2002 stark beschädigt und in den darauf folgenden Jahren von Grund auf saniert wurde.

8.9., 11:00 Uhr // 12:00 Uhr // 13:00 Uhr, Wörlitzer Anlagen, Treffpunkt: Pantheon

Entdeckungen im und am Pantheon

Durch eine Glastür können die Besucher des Wörlitzer Gartens seit 2007 einen Blick in das Innere des Pantheons werfen und dabei unter anderem die Musenversammlung bestaunen. Nicht wenige wünschen sich jedoch, den Innenraum einmal betreten zu können. Hierzu wird am Tag des offenen Denkmals Gelegenheit sein. Auch der Außenbau hat Spannendes zu bieten. Kaum eines der Bauwerke des Gartenreiches trägt zum Beispiel noch die Reste originalen Putzes. Jede der Sanierungen, die die Bauwerke alle 40 bis 50 Jahre über sich ergehen lassen mussten, entfernte schadhafte Außenputze so gründlich wie möglich. Überraschenderweise fanden sich jedoch am Pantheon – unter vielen Schichten von Farbe – große Flächen des Putzes aus der Franz-Zeit.

In den Sonderführungen erläutert Annette Scholtka, Leiterin der Abteilung Baudenkmalpflege der KsDW, die Restaurierungsmaßnahmen zwischen 2003 und 2007 am Außenbau und zeigt auch das Innere des Bauwerks, dessen Schönheit und Sinnhaftigkeit keine Frage zum Denkmalschutz offen lassen dürfte.


19.07.2013: 225 Plakate werben nach dem Hochwasser bundesweit für Sommerreisen nach Sachsen-Anhalt

Mit einer Plakatkampagne wirbt die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ab 19. Juli bundesweit für Urlaubsreisen in Sachsen-Anhalt. Im Mittelpunkt der Werbeaktion stehen Städte und Regionen Sachsen-Anhalts, die in besonderem Maße vom Hochwasser 2013 betroffen waren.

Die rund 2,5 mal 3,5 Meter großen Plakatmotive wurden durch die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) zusammen mit den betroffenen Städten, Tourismusverbänden und Industrie- und Handelskammern entwickelt. Plakatiert wird vom 19. bis 29. Juli 2013 in 14 deutschen Großstädten. In Braunschweig, Hannover, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bonn, Köln, Münster, Bielefeld, Bochum, Dortmund, Berlin, Koblenz und Mainz werden die Plakate zu sehen sein. Mit ansprechenden Fotomotiven und der Aussage „Sachsen-Anhalt ist gerade jetzt eine Reise wert“ wird Lust auf eine Sommerreise in die Altmark, die Weinregion Saale-Unstrut, ins Gartenreich Dessau-Wörlitz sowie in die Städte Magdeburg, Halle (Saale) oder Lutherstadt Wittenberg gemacht. Die Plakatierung wird maßgeblich unterstützt durch den Anbieter Ströer Deutsche Städte Medien GmbH.

Die Schaltung der Werbeplakate zählt zu einem mehrstufigen Maßnahmenkatalog, den die IMG seit dem 10. Juni zusammen mit Tourismusakteuren aus den Regionen und Städten umsetzt. Die Aktionen der ersten Phase konzentrierten sich auf die Abschwächung hochwasserbedingter Stornierungen, auf die realistische Außendarstellung der Hochwasser-Situation im Land sowie auf den Dank an Helfer. Nachdem inzwischen touristische Angebote nahezu ohne Einschränkungen wieder buchbar sind, stehen nun die Belebung der Nachfrage und die Verkaufsförderung für touristische Produkte im Fokus. Neben der Plakatwerbung und einer intensiven Medienarbeit soll dazu eine Verkaufstour beitragen. Unmittelbar im Anschluss an die Plakatierung führt die Tour vom 29.7. bis zum 7.8. nach Braunschweig, Hannover, Dortmund, Essen, Düsseldorf, Köln und Berlin. Dort wird u.a. eine eigens für diesen Zweck herausgegebene Angebotsbroschüre präsentiert. Bisher wurden im Zusammenhang mit dem Hochwasser 2013 Marketingmaßnahmen im Gesamtumfang von rund 120.000 € auf den Weg gebracht.


21.06.2013: Benefizkonzert für Hochwasseropfer in Havelberg

 
Seit dem Deichbruch bei Fischbeck am 10. Juni 2013 sind eine Woche lang unvorstellbare Wassermassen in das Hinterland geflossen und haben unzählige Orte überflutet. Viele Menschen haben alles zurücklassen müssen und wissen immer noch nicht, wie sie ihr Hab und Gut vorfinden werden. Jetzt wo das Wasser langsam ab- und weiterfließt, sich das gesamte Ausmaß der materiellen und seelischen Schäden erahnen lässt, heißt es: Weiter zusammenhalten!

Das ArtHotel Kiebitzberg® hat dazu ein Benefizkonzert organisiert:

WANN: Einlass: 19.19 Uhr | Beginn: 20.01 Uhr | Tickets mind. 16 € p. P.
WO: ArtHotel Kiebitzberg®, Schönberger Weg 6, 39539 Havelberg
INFOS: T: 039387.595.151 | E-Mail: arthotel@kiebitzberg.de
| Web: www.arthotel-kiebitzberg.de



Vorankündigung:

23.07. - 25.07.2013: Reiseland Sachsen-Anhalt auf RDA-Workshop


Das Reiseland Sachsen-Anhalt freut sich, Sie auch in diesem Jahr auf dem RDA-Workshop in Köln 2013 vom 23. bis 25. Juli begrüßen zu können.
 
Sie finden uns am Stand in Kooperation mit CAB Artis: Halle 10.1 / Stand K25 (neben der Autostadt Wolfsburg, im Herzen der Halle)

Als persönliche Ansprechpartner auf dem Stand stehen Ihnen Frau Grit Fahrenkampf von der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt sowie Herr Tino Raguse von der Tourismus-Marketing Sachsen-Anhalt zur Verfügung.


Sie wünschen eine Konkrete Terminvereinbarung: 

Telefon:  0391.562.838-14
E-Mail:    tino.raguse@tm-sachsen-anhalt.de



10.05. - 12.05.2013: Editha-Fest in Magdeburg

Vom 10. bis 12. Mai steht die Ottostadt Magdeburg ganz im Zeichen von Königin Editha, die erste Frau von Otto dem Großen. Ihr zu Ehren findet das 5. Magdeburger Editha-Fest statt. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Theateraufführungen, Vorträgen, geführten Spaziergängen an historische Orte, Konzerte und Festmahle.


Nähere Informationen erhalten Sie HIER


06.05.2013: Romanikpreisträger

Die TMSA® gratuliert den diesjährigen Romanikpreisträgern.
 
Nähere Informationen erhalten Sie HIER.

 
01.05. - 05.05.2013: 34. Deutscher Evangelischer Kirchentag

Die TMSA® präsentierte auf dem 34. Deutsch Evangelischen Kirchentag in der Hansestadt Hamburg das Reiseland Sachsen-Anhalt. Veranstaltungsort war das Forum Reformation, welches von der Geschäftsstelle Luther 2017 organisiert wurde. Mehr als 119.000 zahlende Besucher und viele Neugierige nutzten den Kirchentag mit seinen zahlreichen Veranstaltungen und das schöne Wetter für einen Besuch. 

TIPP: Naturfreude-App 

Holen Sie sich ab sofort den Sachsen-Anhalt Naturfreude-App auf Ihr Smartphone. 

Die Applikation können Sie sowohl im App Store als auch im Andriod Market downloaden. Mehr Informationen zum App finden Sie natürlich unter: www.naturfreude-erleben.de 
 
SACHSEN-ANHALT: Link 

Der neue Tourismusfilm: ansehen 

Naturfreunde schauen hier:
ansehen 

___

Entdecken Sie das Kernland deutscher Geschichte!

Jetzt auch bei:
brikada
___

1.000 gute Gründe für Sachsen-Anhalt:
Link 


Gruppenangebote
       Bausteine
Titelbild

Suchen & Buchen

Lexikon
Sachsen-Anhalt

Reiseland
Sachsen-Anhalt